Line Dance Workshop 2.11.2019

Endlich hatte der Frauenturnausschuss eine Anregung/Wunsch zu einem Lehrgangsthema erhalten. Elvi Ziemer hatte sich einen Line Dance Workshop gewünscht.

Das war natürlich erst mal sehr schön für uns. Doch Line Dance kommt ja nicht aus dem Bereich Fitness und Gesundheit und da kennen wir uns nicht wirklich aus.

Gott sei dank hatte Elvi aber auch gleich einen Referenten und eine Halle in Walsdorf in Petto. Somit sollte diesem Workshop nix im Wege stehen und wir gingen an die Organisation.

 

Die Ressonanz war mit 29 Teilnehmern extrem gut. Nicht alle Teilnehmer hatten bereits Erfahrung mit Line Dance. Darum brachte Dennis Ryczak noch Natalie Deibl (Vizeweltmeisterin) als Co- Trainerin mit. Es wurden zwei Gruppen gebildet, mit Erfahrung und ohne Erfahrung. Ich hatte das Glück ohne Erfahrung zu sein und lernte bei Natalie, wie anstrengend Line Dance ist.

Darum wurde sich zwischendurch mit Kaffee und Kuchen gestärkt.

Viele Tänze von „mamma Maria“ über mambo bis hin zum langsamen Walzer in Reihe haben wir getanzt und alle hatten sichtlich Spaß dabei.

Die Fortgeschrittenen, also die Teilnehmer mit Erfahrung, tanzten bei Dennis , der die Teilnehmer mit schwierigeren Schritten forderte. Am Ende des Workshops waren dann alle auch sichtlich geschafft.

Ich muss gestehen, für mich war es nicht nur Fitnesstraining für die Beine, auch der Kopf war gefordert!

Schön wars!